Aktuelles

11. April. 2017

Jubiläumsausgabe der German Speedweek schon im Mai

Die German Speedweek wird in diesem Jahr nicht, wie gewohnt, im August ausgetragen, sondern bereits vom 18. bis 21. Mai. Die 20. Ausgabe des Bikerklassikers wird erneut die besten Langstreckenpiloten der Welt in die Magdeburger Börde bringen.

Im vergangenen Jahr bildete das 8-Stunden-Rennen zur FIM Endurance Weltmeisterschaft das Saisonfinale, 2017 wird es der dritte von fünf Läufen sein. Bereits am Donnerstag und Freitag finden erste Qualifyings und Rennen statt. Auch der Samstagvormittag gehört den hochkarätigen Serien des Rahmenprogramms.
Start für das Langstreckenrennen ist am Samstag um 14 Uhr, so dass der Zieleinlauf erneut in der besonderen Atmosphäre der Dunkelheit stattfinden wird. Aber auch nachdem die schwarz-weiß karierte Flagge geschwenkt ist, geht es bei der Speedweek noch heiß her. Die Bühne im Infield wird von der Band „Four Roses“ gerockt, bevor am Sonntag die Rahmenserien noch einmal zeigen, was sie drauf haben. Hier sticht vor allem der zweite Lauf des Wochenendes der FIM Seitenwagen Weltmeisterschaft hervor. Aber auch im ADAC NEC moto3, ADAC Junior Cup und Yamaha R6 Dunlop Cup werden wie immer heiße Duelle auf der Rennstrecke erwartet.

Auch neben der Strecke wird zur Speedweek wieder eine Menge los sein. „Wir sind sehr stolz, dass wir es in den vergangenen Jahren geschafft haben, das Rahmenprogramm immer attraktiver zu gestalten“, freut sich Ralph Bohnhorst, Arena Geschäftsführer und Mitbegründer der Veranstaltung. „So wird zum Beispiel eine Leinwand im Infield das Verfolgen des Zwischenstandes extrem erleichtern und auf der Bühne möchten wir wieder zahlreiche Aktivitäten für die Besucher anbieten. Außerdem kommen die Biker Boyz Harz erneut unter anderem mit Leistungsprüfstand und Wheelie-Simulator vorbei. Auch das 8-Stunden-Rennen mit ferngesteuerten Fahrzeugen hat mittlerweile zehn Teams am Start. Auch ein Treffen der Marke Buell wird neben der Strecke stattfinden.“

Die Speedweek schreibt Fan-Nähe schon immer groß. Traditionell gibt es am Freitagabend nach dem vierstündigen Classic Endurance Lauf einen so genannten Pitwalk, bei dem die Besucher in die Boxengasse dürfen. Auch Autogrammstunden und Interviews mit den WM-Stars sind wieder in Planung.

Du befindest dich hier > Aktuelles