Aktuelles

19. Mai. 2017

GMT94 Yamaha startet von Pole

GMT94 Yamaha wird von der Pole Position ins deutsche Rennen der FIM Endurance Weltmeisterschaft gehen. Gemeinsam mit David Checa und dem ehemaligen MotoGP Piloten Mike Di Meglio brannte Niccolò Canepa eine 1:26.872 in den Asphalt – die beste Zeit beider Qualifyings und die einzige unter der 1:27-Marke.

Vom zweiten Platz startet YART mit Broc Parkes, Marvin Fritz und Kohta Nozane. Die österreichische Yamaha kam eine halbe Sekunde hinter der französischen R1 ins Ziel, was auf ein spannendes Rennen hoffen lässt. Nach zwei Siegen in Folge scheint GMT94 fest entschlossen zu sein, den Hattrick perfekt zu machen. Auf dem dritten Rang landete in der Kombination beider Qualifyings das mit ausschließlich deutschsprachigen Fahrern besetzte Team LRP Poland mit Markus Reiterberger, Lukas Trautmann und Dominik Vincon. Sie werden genauso wie die Viertplatzierten vom Suzuki Endurance Racing Team mit Vincent Philippe, Etienne Masson und Alex Cudlin ein aussichtsreicher Anwärter auf den Rennsieg sein.

Superstock: Yamaha Viltaïs Experiences vorn
Nachdem sie sich gestern zurückhielten und Kräfte sowie Material für heute gespart hatten, pushte das Team Yamaha Viltaïs Experiences heute richtig und sicherte sich die Pole in der Superstock. Sie setzten sich als Gesamtfünfter vor etablierte EWC-Teams wie Bolliger oder F.C.C. TSR Honda aber eben auch vor ihre Klassenkonkurrenten vom Völpker NRT48 Schubert Motors Team und Moto Ain CRT.
Du befindest dich hier > Aktuelles